MiLoG-Check

Mindestlohngesetz (MiLoG)

Haftung und Risiken für mittelständische Betriebe

Der Zoll macht ernst und zahlreiche mittelständische Unternehmen müssen sich unangemeldete Kontrollen gefallen lassen. Die Einhaltung des Mindestlohn­gesetzes (MiLoG) geht insbesondere auch an kleineren und mittelständischen Unternehmen nicht vorbei und sorgt zunehmend für Aufsehen.
Wird der Zoll fündig, drohen den Unternehmen Bußgelder bis zu 500.000 EUR, im schlimmsten Fall sogar der Verlust einer Gewerbeerlaubnis.

Der Versicherungsschutz beinhaltet zwei Bausteine:

Absicherung zivilrechtlicher Ansprüche nach dem Mindestlohngesetz, wenn der Versicherungsnehmer als Auftraggeber den Mitarbeitern von Subunternehmen die Differenz zum Mindestlohn nachzuzahlen hat.

Mit dem MiLoG Rechtsschutz erhalten Unternehmer einen Rundumschutz gegen die vielfältigen Ansprüche aus dem MiloG, etwa im Arbeitsrechtsschutz zur Abwehr von Forderungen durch eigene Arbeitnehmer und Arbeitnehmer der Subunternehmer.