Lebensarbeitszeitkonten

Ein modernes Personalinstrument zur Gestaltung flexibler Arbeitszeiten

Der effiziente Einsatz des Faktors Arbeit ist heute die Grundlage für wettbewerbsfähiges Handeln. Nachfrageschwankungen erfordern eine schnelle Anpassungsmöglichkeit der personellen Kapazitäten. Ein Modell der Arbeitszeitflexibilisierung sind Arbeitszeitkonten. Sie werden zudem als Personalsteuerungsinstrument eingesetzt und sind ein attraktiver Bestandteil moderner betrieblicher Versorgungssysteme. Den Mitarbeitern bieten sie die Chance, ihre Lebensarbeitszeit individuell und flexibel zu gestalten.

Auf dem Konto können u. a. folgende Entgeltbestandteile angesammelt werden:

  • Überstunden
  • Sonder- / Einmalzahlungen
  • Urlaub
  • Gehalt

Vorteile für Arbeitgeber:

  • Instrument, um die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter an die betriebliche Situation anzupassen
  • Schaffung einer Möglichkeit eines vorgezogenen und finanzierbaren Ruhestands

Vorteile für Arbeitnehmer:

  • Flexible Inanspruchnahme des Wertguthabens
  • Flexible Einzahlungsmöglichkeiten - steuer- und sozialversicherungsfrei
  • Möglichkeit zum Erhalt des Wertguthabens bei Arbeitgeberwechsel
  • Wertguthaben sind frei vererbbar