Versicherung - Gebäude

Rahmenvertrag Gebäudeversicherung (Gewerbe- bzw. Wohneinheiten)

Abdeckung der wichtigen Sachsubstanzschäden von privat bzw. gewerblich genutzten Gebäuden mit zahlreichen Leistungserweiterungen von Schutz für Elementarschäden bis hin zu Schäden durch Graffiti. 

Rahmenverträge schaffen Rechtssicherheit über insbesondere

  • Versicherte Sachen / Gegenstände
  • Versicherte Gefahren
  • Versicherte Kosten

Die gesetzlichen Regelungen alleine schaffen hier keine Rechtssicherheit.

§ 93 BGB - Wesentliche Bestandteile einer Sache

Bestandteile einer Sache, die voneinander nicht getrennt
werden können, ohne dass der eine oder der andere zerstört oder in seinem Wesen verändert wird.

§ 95 BGB - Nur vorüber­gehender Zweck

Sachen, die nur zu einem vorübergehenden Zwecke in ein Gebäude eingefügt sind, gehören nicht zu den Be­standteilen eines Gebäudes.

§ 97 BGB - Zubehör

Zubehör sind bewegliche Sachen, die ohne Bestandteile der Hauptsache zu sein, dem wirtschaftlichen Zwecke der Hauptsache zu diesen bestimmt sind.


Versicherungsschutz für

  • Lasten- oder Personenaufzüge
  • PV-Anlagen oder SAT-Anlagen
  • Werbeanlagen
  • etc.

Versicherungsrechtliche bzw. -vertragliche Regelungen sind unerläßlich